• Home
  • Rechenschwäche / Dyskalkulie
  • Rechenschwäche / Dyskalkulie

Rechenschwäche und Dyskalkulie bei Schülern und Erwachsenen

Was bedeutet es, wenn man von einer Rechenschwäche oder Dyskalkulie spricht?

Unter Rechenschwäche / Dyskalkulie versteht man eine Entwicklungsverzögerung des mathematischen Denkens. Neueste Studien belegen, dass mehr als 6% der Schüler eines Jahrgangs eine schwere Dyskalkulie hat. Genaue Ursachen, wie es zu einer Rechenschwäche kommt, sind noch nicht gefunden worden. Wird diese jedoch nicht frühzeitig erkannt und behandelt, so können betroffene Schüler schnell in einen regelrechten Teufelskreis geraten, der durch sich häufende Misserfolge im Fach Mathematik angetrieben wird. Es kann so zu weiteren Lern- und Leistungsstörungen und im schlimmsten Fall zum vollständigen schulischen Abrutschen kommen. Wird eine Rechenstörung professionell behandelt, so kann sie in den meisten Fällen überwunden werden.

Oft fallen die Probleme in Mathematik jedoch erst nach einigen Schuljahren auf, da eine Rechenschwäche nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist und die Symptome sehr vielfältig sein können.

Kontakt

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte tragen Sie Ihre Nachricht ein.
Bitte geben Sie Ihr Einverständnis, damit wir uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern können.
Ihre Eingabe war nicht korrekt.

Unsere Adresse

Rechentherapiezentrum Köln
Amsterdamer Str. 72
(gegenüber Kinderkrankenhaus)
50735 Köln
Tel.: 0221 – 76 88 67

Folgen Sie uns

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutz