Mathematik im Kindergarten: Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher zur Prävention

Mit Spaß und Forscherdrang in die Welt der Mengen und Zahlen.

Mathematik sollte man nicht erklärt bekommen, sondern entdecken dürfen. Das geht wunderbar, weil unsere Umwelt und unser Alltag voller mathematischer Herausforderungen und Erlebnisse ist. Ein perfektes Trainingslager also für kleine und große Forscher ab 2 Jahren. Wichtig ist es jedoch, die mathematischen Herausforderungen des Alltages auch zu entdecken, um sie aufzugreifen zu können.

Das Spielen und Forschen in der Gruppe steht im Mittelpunkt, damit Kinder lustvoll die Erfahrungen sammeln können, die sie später für das Verständnis der Schulmathematik brauchen. Die Rolle der Erzieher(innen) entspricht dabei der eines Mitforschers, Lernbegleiters und Beobachters. Lernprozesse sollen hierbei möglichst nur provoziert und moderiert werden, nicht aber stringent von Erwachsenen vorgegeben oder geleitet. So dass den Kindern auch abseits von standardisierten Förderprogrammen mit viel Kreativität und Spaß ein unverkrampfter Umgang mit mathematischen Alltagsthemen ermöglicht werden kann.

Themenschwerpunkte

  • Rechnen lernen/mathematische
  • Basiskompetenzen
  • wichtige Entwicklungsstufen und deren zeitliche Zuordnung
  • Vorläuferfunktionen, auf die die Schule aufbaut
  • Auffälligkeiten im Rechenlernprozess
  • Auswirkungen von basalen Problemen auf die Schulzeit
  • Zwei Namen für mathematische Unsicherheiten: Rechenschwäche und Dyskalkulie

Förderung

  • Sensibilisierung: Wo gibt es im Kindergartenalltag mathematische Anforderungen
  • Kennenlernen und Installieren von speziellen Alltags-Ritualen zur mathematischen Förderung
  • Förderanlässe im KITA-Alltag erkennen und nutzen
  • Elternarbeit zur Verknüpfung der Förderung im Kindergarten mit der elterlichen Begleitung
  • Mathematik ganzheitlich und mit allen Sinnen erfahren
  • Kennenlernen ausgewählter Fördermodelle

So viel Praxis Praxis wie möglich, so viel Theorie wie nötig

Unsere Fortbildung setzt auf unterhaltsames ganzheitliches Kennenlernen der wichtigsten fachlichen Grundlagen und deren direkte Verknüpfung mit der praktischen Anwendung im Kindergarten. So lässt sich Gelerntes schnell, gut und nachhaltig verankern.
Wir verzichten soweit es geht auf Fachinesisch und konzentrieren uns auf leicht umsetzbare Ideen. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit vertiefende Online-Seminare nachzuschalten.

Mathematische Früförderung dient der Prävention von Dyskalkulie / Rechenschwäche

Bereits zur Einschulung müssen wesentliche mathematische Erkenntnisse begriffen worden sein. Eine solige Zahlen-Mengen-Verknüpfung ist zum Beispiel Voraussetzung für einen guten Schulstart in der Mathematik. Die frühe unverkramfte Auseinendersetzung mit der Basismathematik ist  sinnvoll und wichtig, um Risiokokinder zu erkennen und ein bei allen Kindern ein solides Fundament wachsen zu lassen.

Unsere Adresse

Rechentherapiezentrum Köln
Amsterdamer Str. 72
(gegenüber Kinderkrankenhaus)
50735 Köln
Tel.: 0221 – 76 88 67

Folgen Sie uns

Kontakt

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte tragen Sie Ihre Nachricht ein.
Ihre Eingabe war nicht korrekt.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutz